Das Weisheits-Paradox Chris Schweden - WirSindDu

Warum sind intelligente Menschen nicht selbstbewusst?

Je mehr man weiß, desto unsicherer ist man.

Voltaire

Das beste Beispiel, das mir einfällt,

stammt aus meinen eigenen Studienjahren in Kanada. Ich hatte gerade am Vortag ein billiges, altes Auto gekauft und ein Kumpel überredete mich, an einem Samstag zu einer Party in einer Stadt sechs Stunden nördlich von Edmonton zu fahren.

Ich war nervös. Mein Kumpel war nicht.

Die ganze Zeit forderte er mich auf,

den Fuß runter zu drücken und zu entspannen.

“Wir sind in einem großen Auto, auf einem der besten Highways Kanadas, und du fährst 70 km/h. Gib Gas, Mann!”

Als er das zum x-ten Mal sagte, rastete ich schließlich aus und erklärte ihm, warum ich nervös war:

  • Es ist ein uraltes Auto;
  • Es stand seit zwei Jahren unverkauft als klappriges Auto auf einen Parkplatz – vielleicht aus einem bestimmten Grund;
  • Das bedeutet, dass die Kühlerflüssigkeit inzwischen wahrscheinlich eine Konsistenz wie Spinatsuppe hat;
  • Ich habe noch nicht auf die Bremsen getreten, weiß also nicht, ob sich irgendwas tut;
  • Die Reifen sehen aus wie aus einem Pharaonengrab;
  • Sie fühlen sich auch so an;
  • Der Spritverbrauch dieser Dinger ist enorm und es sind Lichtjahre zwischen den Tankstellen;
  • Wir haben keine Mitgliedschaft in einem Automobilclub;
  • Wir haben kein Handy
  • Es ist ein Wochenende;
  • Wir sind mitten im Nirgendwo;
  • Wir haben keinen Versicherungsnachweis dabei, denn der ist noch in der Post;
  • Es sind 70 mph, nicht km/h. Der Tacho ist in Meilen, du Dummkopf!
  • Du riechst so stark nach Marihuana, dass der Gegenverkehr davon betäubt wird.

Er lachte darüber.

Und das Wochenende endete, wie ich es befürchtet hatte:
  • Wir hatten eine Reifenpanne,
  • Uns ging der Sprit aus,
  • Wir wurden wegen Geschwindigkeitsüberschreitung, als er an der Reihe mit fahren war, geblitzt (ganz abgesehen davon, dass er auch keinen Führerschein dabei hatte und die Polizei das Auto auf der Suche nach Marihuana auseinandergenommen haben),
  • ich bekam eine Verwarnung, weil ich keinen Versicherungsnachweis hatte,
  • der Kühler kochte und die Bremsscheiben gingen mangels Beläge kaputt.

Hier die Heldenaufnahme

von jenem schicksalhaften Tag, aufgenommen von dem Mann selbst. Er wusste nicht einmal, wie man ein ganzes Auto auf ein Bild bringt.

Ich habe seitdem ziemlich darauf bestanden, dass mein Wissen beachtet wird. Vielleicht braucht es nur ein ruiniertes Wochenende, damit die Informierten ein bisschen durchsetzungsfähiger werden.

Chris Ebbert

Innovationsberater und Dozent für Industriedesign
Relativ lustiger Typ in Schweden.
Eine meiner großen Leidenschaft im Leben ist es,
die Fahne der Zivilisation hochzuhalten.
Kleinere Leidenschaften sind Katzen aller Größen, amerikanische Oldtimer,
stumpfe Filme, Fotografie und das zufällige Herumstochern in den sozialen Medien.

Newsletter Anmeldung

Entdecke die Macht von Storytelling mit dem WirSindDu Newsletter.

Lerne von unsere Erfahrungen!

Erhalte jetzt kostenlos die wichtigsten Storytelling mit Purpose, Tipps und Anleitungen.

Chat List

No Chat Available